< Die Erste: Wiens und Alic haben es immer noch drauf!
23.10.2014 21:13 Alter: 3 yrs
Kategorie: Home, Seniorenfussball, Erste Mannschaft

Menzelen siegt dank spätem Dreier-Pack


An drei vyma-Toren beteiligt: Timo Hüwels

Bei herrlichem Fußballwetter war die Erste Mannschaft auf dem Kunstrasen des SV Menzelen zu Gast. Ein schon fast sicher geglaubter Sieg wurde innerhalb von 10. Minuten durch einen Dreier-Pack der Menzelener noch zu Nichte gemacht.

Hier nun die Highlights aus der Partie:

5. Min

Gelb für den 14er von Menzelen! Ein absichtliches Handspiel 18 Meter vor dem Kasten brachte für Stefan Ledwon die Chance per Freistoß. Das Leder ging allerdings knapp über den Kasten.

11. Min

Timo Hüwels schlug in Höhe des Mittelkreises eine Flanke auf den nach vorne laufenden Oliver Kraft. Der leitete direkt per Kopf an Marcel Rommer weiter, der frei vor dem Tor stehend an dem gut aufgelegten Keeper scheiterte. Die erste 100 % ige für den SV Vyma 97.

19. min

Der vorgerückte Manndecker Sebastian Kisters brachte durch sein Solo über Außen den Ball quer auf den mit geeilten Robin Pils. Dieser leitete gekonnt weiter auf Oliver Kraft. Kraft kommt zum Abschluss, aber wieder kein Tor. Die nächste 100 %ige wurde vergeben.

20. min

Guter Linksschuss aus 18 Metern von Oliver Kraft. Pfosten!

Der SV Vyma merkte, dass an diesem Nachmittag in Menzelenen was zu holen ist. SV Menzelen hatte bis dato auch Torraumszenen, welche aber immer gut verteidigt wurden.

25. Min

Wieder der SV Vyma. Wieder war Oliver Kraft beteiligt. Kraft brachte über Außen eine mustergültige Flanke auf den einschussbereiten Timo Hüwels. Timo Hüwels drosch das Leder aus 12 Metern von halblinks in das rechte Eck. Das mehr als überfällige Tor!

Danach verflachte das Spiel und es passiert die nächsten 20 Minuten wenig.

45. Min + 2

Mit dem Halbzeitpfiff gelang dem SV Vyma dann noch das wichtige 0:2 für der Pause. Robin Pils setzte sich stark über Außen gegen zwei Menzelener durch und flankte den Ball auf Timo Hüwels. Kaltschnäuzig schloss Timo Hüwels 5 Meter vor dem Tor stehend ins linke Eck ab.

Dann war Pause.

47. Min

Elfer für Menzelen. So einen Start in die zweite Halbzeit wollte das Trainerteam um Oliver Kraft und Achim Zelißen natürlich vermeiden. Ein vyma-Spieler kommt im Strafraum zu spät und foult einen Menzelner Angreifer. Der Menzelner hebt ab und der Unparteiische zeigt auf den Punkt.

Ab diesem Zeitpunkt war Menzelen die dominierende Mannschaft.

55. Min

Ein Alleingang von Alex Weihrauch über Außen. Leider konnte Robin Pils den steil gespielten Ball in die Gasse nicht erreichen.

60 Min.

Dann eine Torchance von Menzelenen. Der Ball ging über das Tor.

Jetzt war Pfeffer in der Partie!

63. Min

Tor für den SV Vyma! Timo Hüwels marschiert über rechts und schlägt den Ball quer auf Alex Weihrauch. Dieser schiebt den Ball cool ein. 1:3.

66. Min – 78 Min.

In dieser Zeit gibt es auf beiden Seiten Torchancen. Die klareren hat aber der SV Vyma 97.

79. Min

Freistoß aus aussichtsreicher Position für den SV Menzelen. Eines war hier klar, diesen Freistoß wollte der Menzelner Spieler haben. Die Spieler des SV Vyma 97 sind empört über die Entscheidung des Unparteiischen. Aber die Entscheidung war gefallen.

Der Freistoß aus 16 Metern wurde gekonnt auf den freistehenden Menzelner geschlagen. Der per Kopf nur noch einnicken musste.

2:3 Anschluss!

80 Min.

Elfmeter für Menzelen. Wieder wurde der Kontakt mit dem gegnerischen Spieler gesucht und ein Elfmeter geschunden. Der Keeper „Schlecki“ hielt diesen Elfmeter mit einem guten Reflex.

Nun war Feuer in der Partie. Es wurde sehr hektisch und der Unparteiische Wiechert hatte nichts mehr im Griff.

82. Min

Gewusel im Strafraum des SV Vyma 97. Der Ball wird auf den Kopf eines Menzelner geschlagen und eingeköpft. 3:3! Zuvor wurde ein Spieler des SV Vyma gefoult und alle haben sich gewundert, dass der Schiri nicht abpfeift. Auch die Menzelner konnten ihr Glück kaum fassen und gaben anschließend zu, dass es sich hier vorher um ein Foulspiel gehandelt hat. Herr Wiechert zuckte nur mit dem Schultern. Das war die zweite Fehlentscheidung, die zum Torerfolg für Menzelen führte.

85. Min

Drei Minuten später dann der Genickschlag. Das 4:3 für Menzelen.

Die Schlussphase war geprägt von Foulspielen und hektischen Aktionen auf beiden Seiten. Das Spiel war verloren. Leider waren wieder einige Fehlentscheidungen des Unparteischen dabei. Durch diese Fehlentscheidungen konnte das Spiel gedreht werden.

Die Aufstellung und alle Tore gibt es auf FuPa! Jetzt abstimmen!