D 1 Jugend schafft den Sprung in die Leistungsklasse

Übersicht der Ansprechpartner AH vyma !

NameVornameTel:Mobil:E-MailFunktion
LucksWolfgangn.A.0172-2502960lucky-lucks@t-online.deObmann Alte Herren
KistersLudgern.A.0175-1706679ludger.kisters@gmail.comstellv. Leiter Spielbetrieb

 

 

 

 

.

 

.

Hallenturnier in Rheinberg am 24.01.2015: „Zaubermäuse in der Halle“

Morgens sind wir von einem halben Meter Schnee (mindestens J) überrascht worden. Aber statt mit unseren Kinder in den Schnee zu gehen, haben wir uns auf den Weg nach Rheinberg gemacht…  Statt ´ner halben Stunde haben wir eine satte Stunde gebraucht um erst mal anzukommen. Nur gut, dass im Winterpause ohnehin in der Halle gespielt wird.

Mit dabei waren: Axel, Dirk B., Dzemal, Jack, Jogi, Juri, Snoopy, Stephan Sch., Thomas H. und Wolfgang.

Beim ersten Spiel standen wir dem FC Rumeln-Kaldenhausen gegenüber. Leider hatten wir anscheinend die Schneestiefel noch nicht ausgezogen und sind mit einer Niederlage (5:1) in das Turnier gestartet.

Beim zweiten Spiel hatten wir den Schnee aus unseren Schuhen gelaufen und haben das Team der DJK Lintfort mit 7:1 aus der Halle gefegt.

Danach folgte fast ein kleines Finale: Wir standen dem Titelverteidiger VfvB Ruhrort/Laar gegenüber. Unser Ziel war es, nur nicht zu hoch zu verlieren. Aber dann gelang es uns, besten Fußball zu zeigen und das Spiel souverän für uns zu entscheiden. Mit dem 3:1 war im weiteren Verlauf wieder alles offen… Wir waren uns einig: „Heute schlägt uns keiner mehr!“

Im vierten Spiel war der Gastgeber vom SV Millingen – eine sehr gute Mannschaft - unser Gegner. Aber wir spielten wie im Rausch und haben das Spiel verdient mit 2:1 gewonnen.

Im letzten Spiel gegen den TuS Borth ging es für uns zwar „nur“ noch um den 2. Platz, aber den wollten wir auf jeden Fall haben! Eine Platzierung vor dem Titelverteidiger – vor der bis dahin besten Mannschaft des Turniers, die bisher nur gegen uns verloren hatte – vor der Mannschaft, die seit Jahren keine Niederlagen kennt – vor dem VfvB Ruhrort/Laar…  Also: voll motiviert sind wir gegen Borth angetreten. Dass es so hoch her gehen wird, konnten wir nicht ahnen. Dass es unfair sein wird, hatten wir nicht erwartet… Nichts desto trotz haben wir alles gegeben und 3:1 gewonnen.

Nachdem sich dann noch der FC Rumeln-Kaldenhausen und VfvB Ruhrort/Laar in ihrem Spiel unentschieden getrennt hatten, stand es fest: Wir sind 2. Sieger – nur 1 Punkt hinter dem neuen Turniersieger aus Rumeln-Kaldenhausen.

Torschützen: Dzemal 11, Thomas 2, Axel 1, Stephan 1, Snoopy 1

Dzemal für die Altherren                                          

Neue Trikots für die "Altherren"

Die Altherren des SV Vynen-Marienbaum bedanken sich für den gesponsorten Trikotsatz "sv vyma 97" ganz herzlich.

Dieser kam bereits Samstag, den 24.3.2012  beim 6:1-Sieg gegen Menzelen erstmals zum Einsatz.

Aktuelles

AH Mitgliederversammlung 2018

07.01.2018

Am 2. Februar findet um 19:30Uhr im Vereinsheim Marienbaum die AH Mitgliederversammlung statt. Weiters bitte der Einladung entnehmen  [mehr]

AH Vyma sind Stadtmeiser 2015!

13.09.2015

Unsere AH- Mannschaft ist am vergangenen Samstag Stadtmeister geworden. Im Duell der Xantener Vororte hatte der TuS selbst nicht am Turnier teilgenommen. Sehr kurzfristig kam die Absage der Xantener, daher musste der...[mehr]

AH Vyma am 20.05.2015 zu Gast beim SV Lüllingen!

21.05.2015

<<Hier>> könnt ihr den Bericht vom AH- Spiel SV Vyma gegen SV Lüllingen lesen...![mehr]

AH Vyma sticht auch gegen Bienen

04.08.2014

Am Samstag,02.08.2014 reisten die blau weißen Vyma AH Kicker als Testgegner nach Bienen, wo die Reserve aus Bienen schon wartete. Bestückt mit vielen "um die 20 jährigen" erwarteten wir einen lauftstarken Gegner,...[mehr]

AH Vyma zeigen's wieder einmal...

30.07.2014

....dass sie es noch können! Wer erinnert sich nicht an die Filmreihe um den Boxer Rocky Balboa, deren Beginn im Jahr 1976 lag. Sylvester Stallone übernahm Regie und Hauptrolle und verkörperte bis zum Jahr 2006 den Boxer...[mehr]

AH Vyma mit Kantersieg in Erfgen

18.07.2014

Am Mittwoch , 16.07.2014 ging es für die AH Vyma auf die Auswärtsfahrt zu den AH Rheinwacht Erfgen, um dort endlich nach dem aufregenden Gewinn des Weltpokals der deutschen Nationalmannschaft wieder selbst gegen den Ball treten...[mehr]

AH Vyma in WM Form gegen Domstädter

03.07.2014

Am Mittwoch, 02.07.-2014 nutzen die AH Vyma die WM freie Zeit, um Ihre bis dato erworbene theoretische Weiterbildung vorm WM TV in die Praxis umzusetzen. Auf frisch gemähten Vynener Rasen ging es die AH aus Xanten, die zum...[mehr]

Übersicht Kleinfeldturnier Alte Herren Ü40 Saison 2014/2015!

22.06.2014

Wenn ihr auf den Link klickt, seht ihr eine Übersicht des Kleinfeldturniers 2014/2015 der Ü40, an dem unsere Alten Herren teilnehmen...![mehr]

Begeisterung beim vyma-Tag in der Soccerhalle Hasselt - Kinder und Eltern waren glücklich...

20.02.2014

Die Jugendvorstand hatte Jugendspieler, Geschwisterkinder und Eltern zum „Jugendtag“ in die Soccerhalle nach Hasselt eingeladen.Über 100 Kinder waren der Einladung gefolgt und präsentierten stolz ihre neuen Trainingsanzüge in den...[mehr]

vyma-Altherren gewinnen Turnier in Rees

11.02.2014

hier ein Link zur RP- Online zum Turnier am vergangenen Samstag in Rees, in dem unsere AH die Vorrunde geschont angingen ,um dann in den entscheidenen Spielen zu zeigen, was sie können.... (auf "mehr"...[mehr]

Unentschieden im Duell der Generationen!

26.01.2014

Am Freitagabend, 24.01.2014 um 19:30 Uhr pfiff Schiedsrichter Thomas Nuske das Freundschaftsspiel der AH Vyma gegen die erste Mannschaft des SV Vyma (derzeit Tabellenvierter in der Kreisliga B) an. Im Vorfeld haben sich die...[mehr]

AH Vyma sind "Stadtmeister 2014" in der Halle geworden!

05.01.2014

Am Samstag, den 04.01.2014 fand auch in diesem Jahr wieder ein Hallenturnier der AH aus dem Einzugsgebiet Xanten statt. Erstmals gab es in diesem Jahr eine Gastmannschaft, die zu diesem Turnier eingeladen wurde. Man hatte sich...[mehr]

2. Saisonniederlage nach schwachem Spiel

01.12.2013

01.12.2013 – Mit einer insgesamt schwachen Leistung verliert der sv vyma das wichtige Spiel in Ginderich. In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams von den Chancen her weitestgehend, wobei Ginderich mehr Anteile...[mehr]

Große Saisoneröffnung am Samstag, 31. 8. 2013 für a l l e vyma-Fußballer

26.08.2013

Einladung zur großen Saisoneröffnung 2013/14 Am Samstag , dem 31.08.2013 auf der Sportanlage Vynen laden wir sehr herzlich ein.  Um 11.30 Uhr wird das große vyma-Fußballer-Foto gemacht. Von 11 – 16 Uhr bieten wir u.a....[mehr]

Augen auf ! Und Hilfe bei sexuellem Missbrauch

04.08.2013

In allen Bereichen der Gesellschaft, auch in kirchlichen Einrichtungen, aber auch in vielen Vereinen kommen Fälle von sexuellem Missbrauch vor. Diese hinterlassen bei den Geschädigten oft lebenslange Ängste und Probleme. Deshalb...[mehr]

AH-Vyma haben gewählt !

01.07.2013

Am 26.06.2013 haben die AH-Vyma nach dem Training einen weiteren Schritt in die gemeinsame Zukunft der Alten Herren gemacht. Es wurden die Schlüsselpositionen innerhalb der AH gewählt. Zu den Positionen des Spielleiters und des...[mehr]

AH Mitglieder schreiben ein Stück Vereinsgeschichte!

06.04.2013

Seit Freitag, 05.04.2013 ist es nun offiziell. Der SV Vynen- Marienbaum hat eine AH - Mannschaft, nämlich die AH Vyma! Was schon seit ein paar Jahren auf dem Sportplatz praktisch umgesetzt wurde, fand nun am vergangenen Freitag...[mehr]

Und der Gewinner der Stadtmeisterschaft ist: unsere Alten Herren

07.01.2012

Nur damit kein Missverständnis aufkommt: der verdiente Stadtmeister 2012 nach Punkten heißt Viktoria Birten. Herzlichen Glückwunsch an die Alten Herren nach Birten für die sehr starke Leistung.Aber für uns als Verein ist ein...[mehr]

Vyma-Altherren gewinnen gegen Angstgegner

14.09.2011

Am Mittwoch 14. 9.  gewann unsere Altherren-Mannschaft gegen den "Angstgegner" von Fortuna Keppeln sicher mit 2:0. Alle 17 anwesenden Spieler kamen auf dem gut bespielbaren Tennenplatz zum Einsatz und machten ihre...[mehr]

vyma-Altherren gewinnen nach mitreißendem Spiel

25.07.2011

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewinnt unsere Altherrenmannschaft mit 1:0 (Halbzeit 0:0) in Menzelen. Torschütze war Dirk Boogen (68. Minute). Der Sieg war aufgrund der tollen ersten Halbzeit mehr als verdient....[mehr]

AH Stadtmeisterschaft in der Halle

Am Samstag, 03.01.2015 fand in der Xantener Bahnhofshalle die Xantener Stadtmeisterschaft der AH statt. Teilnehmer waren der SSV Lüttingen / Wardt, Gastgeber Viktoria Birten, der TUS Xanten,der TSV Weeze und der SV Vyma.

Gespielt wurde 15 Minuten, Jeder gegen Jeden.

Wir, der Titelverteidiger Vyma spielte heute mit Dirk „Lunge“ Boogen, Bauer „Gazelle“ Heinz, Frank“Zweikampf“ Weihrauch, Frank „Cartuso“ Stoßberg, Jack „der Libero“, „Leopard“ Kiki, Conny „VFL Borussia“, Wolfgang „Lucks Lucks“ im Tor und Tom „weißer Hai“ Pellen.

Das erste Spiel ließ uns schon beim zuschauen das Blut in den Adern gefrieren;

Das Duell zwischen Birten und Lüttingen/Wardt war geprägt von einigen unschönen Szenen, es ging gut auf die Stöcker!

Schnell wurden von einigen unserer Spieler die ersten Verhandlungen mit Stefan Schröder geführt, der als Allianz Vertreter noch vor unserem ersten Spiel, eben gegen Lüttingen/Wardt, schnell noch ein paar Risikolebensversicherungsverträge abschließen konnte!

Sportlich konnte Stefan uns leider nicht weiter helfen, es zeigte sich bei seinem „Sekundeneinsatz“ direkt, dass der Magen Darm Virus ihn immer noch so geschwächt hat, dass er uns auf dem Platz nicht helfen konnte. Er fungierte aber als Coach oder setzte Reizpunkt auf der Tribüne! ;-)

Nun ging es also gegen die Truppe aus Lü/Wa!

Im Vorfeld war uns bewusst, dass wir kein spielerisches Feuerwerk abliefern und auch wahrscheinlich nicht den Torschützen des Turniers stellen würden, auf Grund des Fehlens bspw. eines Seb’ Haberle, Jurij, Roberto, Dzemo und Jogi (um nur einige zu nennen).

Wir gaben aber alles in dem Spiel, Lü/Wa war zwar überlegen, wir hielten aber die Null …..bis 58 Sekunden vor Schluß…dann war es doch soweit und Lüttingen erzielte das golden Goal und gewann mit 1:0.

Schade, aber der Einsatz hat gepaßt!

Leider ging uns eben dieser Einsatz im zweiten Spiel gegen den TUS Xanten verloren. Wahrscheinlich hatten wir im Kopf gegen den vermeintlich schwächsten Gegner schon gewonnen, ohne Leidenschaft und Einsatz wurde gespielt, keine Bewegung ….kein Biss.

Verdient lag man schnell mit 3:0 in Rückstand, den Ehrentreffer zum 1:3 Endstand erzielte Tom Pellen. Über den Rest des Spiels hülle ich den Mantel des Schweigens…..schon jetzt war klar, den Pokal bekommt jemand anderes!

Im dritten Spiel ging es gegen die Viktoria aus Birten. Man appellierte vorher nochmal an die Ehre und siehe da…..man war spielerisch zwar unterlegen, kämpfte diesmal aber leidenschaftlich und hatte sogar die ein oder andere Chance auf den lucky Punch, holte aber den erhofften Punkt und man konnte mit dem Spiel zufrieden sein!

Im vierten, letzten und für uns und Weeze bedeutungslosen Spiel, verlor man erneut sang- und klanglos mit 3:0, kein Zweikampf, keine Bewegung….nix.

Wieder eine Enttäuschung, aber heute war nicht unser Tag!

Es fehlte heute eben  was….aber nicht am Spaß untereinander, denn trotz der sportlich minimalen Ausbeute von nur einem Punkt hatten wir auf den Tribünen zwischen den Spielen gute Laune!

Stadtmeister wurden verdient die Sportfreunde aus Lüttingen/Wardt, Glückwunsch an dieser Stelle!

Herausheben muß man heute unseren Torwart Wolfgang, er zeigte in jedem Spiel super Reflexe und rettete uns so oft vor mehreren Einschlägen in unserem Tor! Klasse!

Fazit: Möchte man den Pott im nächsten Jahr wieder holen, braucht es mehr Auswahl an Spielern , um auf dem Platz flexibler zu sein und um den zweifelsohne anderen starken AH Teams wieder Paroli bieten zu können.

 

Tom Pellen für die AH

AH Spiel in Veen

Am Mittwoch, 19.11.2014 spielten wir AH Vyma in Veen. Auf tollem Geläuf, Kunstrasen, stellte uns Coach Dzemo schon vor Anpfiff auf einen guten Gegner ein:

Lucky Wolfgang Lucks im Tor, Jack Libero, Hartmut “Fair Play“ und Uli „Stielike“ spielten Manndecker, Cartuso Stoßberg, Sebastian „Frontzeck“ Haberle, Jogi zentral, Mitte und 10 und überhaupt was weiß ich noch alles, linkes Mittelfeld Atze , rechts Tom „dauergezerrt“ Pellen, vorne drin der wandelnde Sturmtank Bauer Heinz und Dauerläufer Roberto Wiens!

Als Backups standen Stephan“Allianz“ Schröder,“ Leonidas“ Dzemal , „Eisenkarl“ Kiki und Lunge Dirk Boogen bereit!

Gesagt, getan! Hellwach und voll konzentriert gingen wir zu Werke….ach nee…das war die Theorie:

Im Tiefschlaf und unkonzentriert fingen wir an, was heißt wir? Veen bekam 3 Ecken hintereinander, eine gefährlicher wie die andere. Die dritte Ecke schließlich führte zu einem Tor, Peng 1:0 für die Krähenfüße!

Nun rappelten wir uns aber auf und nahmen den Kampf an. Richtig, Kampf. Was für die einen ein Spiel war, das in Ordnung ging, war es für die Anderen ein Spiel, was nicht sein muss wenn man AH spielt.

Ich beschreibe es mal als intensives AH Spiel, welches auch bei der Reserve in Asterlagen an einem Sonntag Nachmittag in der Kreisliga C hätte stattfinden können.

In der Folge kamen wir durch Kampf und auch teilweisen ganz gutem Spiel zum verdienten Ausgleich durch Robert, der anscheinend durch Duracel Batterien betrieben wird….er läuft und läuft und läuft.

Die Vorarbeit kam durch Dzemo, der 5 Veener stehen ließ und Robert nur noch einschieben musste. Aber da muß man auch erstmal stehen, gut Robert!

Veen kam weiter gefährlich über die Außen, es waren noch sehr flinke Leute im gelben Trikot unterwegs. Aber durch Einsatz hielten wir das Spiel ausgeglichen…aber man merkte deutlich, dass hier ein anderes Kaliber auf dem Platz stand.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel eigentlich wie in der ersten Halbzeit, nur dass Uli „Stielike“ uns nicht mehr ur Verfügung stand, eine dicke Prellung am Fuß setzte ihn außer Gefecht.

Auch hier in Halbzeit einige Nicklichkeiten, ich persönliche verstehe nicht, wieso in einem AH Spiel 3 Kopfballduelle abgepfiffen  werden, in denen der Ellebogen mit im Spiel war.

Der eigentlich gute Schiri trug dann auch noch zur Hektik bei, in dem er sich auf Stammtisch Niveau bewegte und so in einigen Aktionen auch mit Spielern sprach.

Wir wechselten munter durch, man versuchte einiges….aber ein kleines bisschen besser war weiterhin Veen, ohne jedoch uns an die Wand zu spielen.

Die Gelben kamen durch weitere 2 Tore Ihrerseits zu einem 3:1 Sieg, nee Wolfgang Lucky Lucks….kann man nicht halten! ;-)

Egal, wat soll et…ist ja nur AH Fußball! Oder….? ;-)

 

Wir, die AH Vyma wünschen allen Vyma Freunden und deren Familien eine besinnliche Adventszeit und frohe Weihnachten.

Im neuen Jahr stehen einige AH Spiele an, mal schauen wie wir sie gestalten werden!

Aber erstmal heißt es am 13.12.14 ; Auf zur gemeinsamen Senioren Fußballweihnachtsfeier!J

 

 

 

 

AH Vyma gewinnen trotz Stefan Kuypers

Am Donnerstag, 23.10.2014 kickten die AH Vyma gegen die AH aus Xanten.

Der Rasen war auf Grund der vorherigen Regenfälle tief, aber dennoch ganz gut bespielbar.

Heute waren folgende AH’s im Eisnatz:

Stefan Kuypers ( kommen wir noch zu), „Lunge“ Dirk Boogen, Thomas „Neulibero“ Pelle, Frank „Cartuso“ Stoßberg, Hartmut „Nimmermüd“, Youri „Djorkaeff“ , Holger „Iron Man“ Peerenboom, „Maddin“ Frings, Stefan „Lehramtsstudierter“ Schröder, Yogi „Elferschütze“ Leenders, Sebastian „Sklaventreiber“ Haberle ,Heiko „wieder dabei“ Geerißen (gute Leistung heute), Snoopy „spielt auch mit 70 noch AH“ , Robert(o)“Carlos“ Wiens und Dzemo „AH Lebensversicherung“ Alic.

Wie man erkennen kann, fehlt es den AH nicht an Leuten.

Trotzdem ist es immer wieder erstaunlich, warum an manchen Tagen mehr AH Kicker als Vyma Mitglieder bei einem Spiel erscheinen und dann wieder gibt es Spiele, da sind noch nicht mal genug Spieler da, um Doppelkopf zu spielen…..

Die Planungen im Vorfeld, wie Capitano Dzemo und Stefan Kuypers sie betreiben, sind aber genau das richtige Instrument , um wenigstens einigermaßen eine Planungsstruktur hinzubekommen.

Denn man sollte nun endlich mal erkennen:

Eine große Anzahl von Spielern sind ein Segen für jede AH , aber eine gewisse Regulierung und Einsatzplanung sollte nicht mehr JEDESMAL zu verletzten Eitelkeiten sorgen……so viel zum Internen!

Los ging es also , unter Flutlicht, im Vynener Stadion: Es entwickelte sich ein tolles AH Spiel, an dem auch die Gäste aus Xanten einen erheblichen Anteil hatten. Ebenso wie wir als Vynener AH kombinierten die Domstädter agefällig aus der Abwehr heraus und zeigten guten Fußball!

So war es nicht verwunderlich, dass es ein enges Spiel wurde.

Wir konnten uns jedoch mit 1:0 in Front schießen, Torschütze war zur Abwechselung mal Dzemo. Xanten steckte nicht auf und der immer noch laufstarke Xantener Rainer Piepenburg kurbelte das Xantener Spiel an.

Aber wir sind im Moment gut in Form und hielten dagegen, ich glaube so ein defensives Mittelfeld mit Jogi, Seb‘ Haberle, Schröderlein, Heiko Geerißen und Cartuso Stoßberg wünscht man sich noch in jeder Kreisliga B Mannschaft….

Aber nachdem der gut informierte AH Spielberichtsleser schon im letzten AH Spiel lesen konnte, haben wir einen Mann im Tor, der zwar Reflexe hat wie kein Zweiter im Kader, aber dann gibt es so Momente im Fußballerleben des Stefan Kuypers….da passen Sebastians Worte dazu:

„Kuypers unser Strafraumgespenst!

Hui Buh , das Schloßgespenst, gab es mal als Hörspielkassette von Europa in den Achtziger Jahren , heute gibt es Stephan „Hui Buh“ das Strafraumgespenst.

Erneut wurde ein langer und eigentlich ungefährlicher Ball der Xantener zu einem Gefahrenpotenzial  für unser Strafraumgespenst…hui buh und Dirk Lunge Boogen war so verunsichert , dass sich ein Xantener freute und zum 1:1 einschob!

Aber wir kamen noch durch einen Elfmeter zu der Gelegenheit, wieder in Führung zu gehen: Selbstsicher nahm sich Jogi den Ball und ….verschoß! Aber man muß ihm ja zugestehen, dass er den Mut hatte, sich in so einer entscheidenden Phase des Spiels den Ball zu nehmen!

Es ging also mit einem Unentschieden in die Halbzeit!

Libero Pelle, immer noch nicht muskulär bei 100 %, kam in der zweiten Halbzeit für Lunge Dirk Boogen, beide mit einer ungemein laufintensiven Leistung, ich denke jeder von beiden spulte sein 7-8 KM pro Halbzeit ab!

Frank “Cartuso“ Stoßberg hatte nun seinen Auftritt: Mit einer Schußtechnik die Mesut Özil vor Neid erblassen lassen würde, zirkelte einen Ball unhaltbar in den Winkel! 2:1 für Vyma!

Xanten steckte aber nicht auf und blieb gefährlich….bei den Angriffen war aber an unserem Sechtzehner Schluß, oder aber Hui Buh Stefan Kuypers geisterte durch den Strafraum und es wurde wenigstens durch ihn nochmal gefährlich…;-)

Nee Stefan, wir wissen doch was wir an Dir haben… bist ein Guter….Nur manchmal eben….hui buh!

Schließlich hatten wir doch eine Überzahl an Chancen und Roberto“Carlos“ Wiens vollstreckte zum 3:1 Endstand für die Vyma AH in ihren schicken, neuen „Ayse“ Trikots!

Ein tolles und faires Spiel ging zu Ende, es machte wieder einmal erneut Spaß gegen die Domstädter AH zu kicken, die auch eine tolle Truppe zusammen haben!

P.S. Schiri war erneut Tom Nuske, danke Tom für eine wiederholt tolle Schiri Leistung!

 

Tom Pellen für die AH

 

 

AH Vyma oder auch die „Spartianer“

Wer kennt sie nicht, die Geschichte der Spartianer, die sich im Film „300“ gegen eine scheinbar übermächtige Armee von Persern erwehrt und als Helden in die Geschichte eingegangen sind.

In den internen Vyma Spielen gegen die Erste und zweite Mannschaft folgte am Mittwoch, 08.10.2014 die nächste Opfergabe für die AH: die A Jugend versuchte sich gegen uns zu erwehren!

Würde man uns als Team im Schnitt um 10 bis…….20 Jahre verjüngen können, würden wir heute Sonntags auf dem Sportplatz Derbys gegen den SV Hö/Nie spielen, da unser Können garantiert bis in die Oberliga reichen würde. Nun ja, ist aber nicht so…. von daher begnügen wir uns mit dem was Dzemo für uns organisiert an „Gegnern“! ;-)

Im Vorfeld wurde für unseren Trikotsponsor, Schnellimbiss Ayse aus Marienbaum, noch ein Mannschaftsfoto geschossen. Danke an den Sponsor!

Im heute dünn besetzten Kader waren:

Stephan „Katze“ Kuypers im Tor, Libero heute der wieder genesene “Ich“ , Hartmut und Youri „Manndecker“, links Fränki Weihrauch, rechts Mittelfeld Cartuso Stoßberg, zentral „Allianz Schröder“ und „Jogi Grippekrank Leenders“, offensiv Speedy Dewenter und „König Leonidas Dzemo“ und last but not least „Smokin‘ Jack“.

Als Ersatz standen „Bauer Heinz“ und „Kevinho“ bereit, Sebastian „Fingerjoe“ Haberle mußte passen, da er beim anschwitzen merkte, dass es noch nicht geht…Finger kaputt…Fuß kaputt:

Sebastian, hier ein kleiner Song für dich: „Nein, du kannst nicht 17 sein, nein das kannst du nicht…..“ ;-)

Wir begannen das Spiel sehr kontrolliert und ließen den Ball schön in den eigenen Reihen laufen. Die A Jugend tat dass , was sie natürlich besser konnten wie wir: Laufen…..aber nur dem Ball hinter her!

Durch König Leonidas, also Dzemo, kamen wir zur verdienten Führung!

Auch das nächste Highlight gehörte uns, Jack wurde herrlich freigespielt und vollendete mit all seiner Routine gekonnt ins Eck zur 2:0 Führung! Klasse Tor!

Die Angriffsbemühungen der A Jugend endeten spätestens bei den Manndeckern oder dem defensiven Mittelfeld, oder aber Katze Kuypers zeichnete sich mal aus, die Distanzschüsse parierte er gekonnt.

Libero Pelle, also wieder Ich, merkte man noch seine Verletzung (Muskelfaserbündelsehnenteilunterhalbvomknieauchindiewadereinanriss) an, aber heute war „dabei sein ist alles“ angesagt. Der Rest spielte konzentriert und energisch, Bauer Heinz und Kevinho kamen zwischendurch in die Partie und zeigten dieselbe tolle, hochkonzentrierte und läuferische Höchstleistung wie alle anderen auch!

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kam die A Jugend überraschend mit einem „Höppelball“ zum Anschlusstreffer, so ging es mit einem 2:1 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte starteten die AH Vyma erneut furios….ins Negative! Die Kraft war weg, Alter ist halt hoch….A Jugend rannte und kämpfte, Alter war niedrig und spielte sich eine Chance nach der anderen raus. So erzielten die Grünen hochverdient das 2:2, wir kamen nur noch durch Einzelaktionen vors A Jugend Tor. Folgerichtig hieß es kurz darauf 3:2 für die A Jugend, was wir aber noch durch Dzemo zum 3:3 ausgleichen konnten! Was für eine Dramatik unter dem Flutlicht!

Nun kam der große Auftritt vom bis dato fehlerlosen Stephan Kuypers und Libero Pelle…..ein langer Ball wurde von Tom Pellen begleitet, verfolgt von einem A Jugendlichen, aber alles ohne Gefahr….Katze Kuypers wollte Manu Neuer spielen und rannte raus, wollte den Ball holen mit den Worten „Torwart“ , und dann kam es wie es kommen mußte: Katze Kuypers war zu spät, Pelle haute den Ball nicht weg und wer freute sich? Richtig, der A Jugendliche der grinsend zum 4:3 einschob….Klasse Abwehrverhalten! L

Aber wir Spartianer haben ja noch unseren Leonidas: Dzemo vollendete nach schöner Einzelleistung zum 4:4 Endstand!

Zugegebenermaßen und ohne die , übrigens nicht ernst gemeinten,  Übertreibungen zum Beginn meines Berichtes ein verdientes Unentschieden beider Mannschaften mit dem internen Vyma Standardergebnis: 4:4, zum dritten Mal hintereinander!

Ein kurzweiliger und fairer Fußballabend ging zu Ende, immer wichtig und gut für das Vereinsleben,wenn sich die Vyma Familie untereinander durch solche Spiele kennenlernt.

 

Tom Pellen für die AH

 

AH Vyma gewinnt das Heimspiel gegen Pfalzdorf mit 5 zu 3

Bei herlichem Fußball-Wetter waren die Sportfreunde aus Goch-Pfalzdorf zu Gast in Vynen. Die meißt ausgeglichene Partie, wurde mit 5 zu 3 zu gewonnen. Ohne einige Stammkräfte, mußten die AH starten.

Es fehlten ua.
die Schützenkönigs-Anwärter Bauer (ich halte drauf) Heinz und Tom (bin schon wieder verletzt) Pellen. Der Baulöwe Holger (bis zum 1.9 muß ich fertig sein) Peerenboom, Robert (guck hier Seelen, dicker Fuß) Wiens, Frank (ich bin jetzt auch 40 und geb bald einen aus) Stoßberg, Stephan (scheiß Leiste) Schröder, Heiko (ich kann bald wieder) Geerissen, Sebastian (ich bin lieber bei der ersten am Start) Haberle, Hartmut (ich kann ja auch nicht immer) Bertram, und und und so weiter.

Die große Ausfall-Liste wurde augeglichen durch Thomas (the Hammer) Haal, Mario (sag ruhig Simmel zu mir) Jansen und Axel (Dauerläufer) Keller. Danke Männer, ihr habt uns sehr geholfen.

Auch der fehlerlose Einsatz von Schiri Herbert Geerissen ist uns eine Dankeschön wert.

Ach ja, nun zum Spiel
(sooo noch eben den Zettel zur Hand nehmen, damit ich nicht den falschen Torschützen benenne)

  • 1 Tor machte Frank Dewenter : Auf seine Art, er umdribbelte den 1., er umdribbelte den 2., er nahm die Pille hoch, setzte zum Fallrückzieher an und dann und dann wurde ich wach und merkte, es war nur ein Traum. Natürlich staubte er ab.
  • 1 Tor machte  Thomas (the Hammer) Haal, natürlich ein Gewalt-Schuß
  • 1 Tor machte Spielführer Dzemal (hatte heute einen starken Gegenspieler) Alic

Bei den letzten beiden Toren gehen die Meinungen auseinander, ich schreib es mal so.

  • 0,5 Tore machte Andre (ich hab doch geschossen) Hendricks. Andre zieht ab und Simmel bekommt die Knochen nicht rechtzeitrig weg.
  • 1,5 Tor machte Simmel (jetzt durft er auch mal selber schießen)

So ich hoffe ich habe nun die richtigen Schützen vermerkt.

Es spielten

  • Tor: Stephan K.
  • Abwehr: Jurij, Jacki, Atze,
  • Mitte: Jogi, Thomas Haal, Conni, Frank W, Axel K., Andre H, Simmel
  • Sturm: Dzemal, Frank D., Snoopy,

Stephan

SPIEL DER 2. MANNSCHAFT GEGEN DIE ALTEN HERREN

"Der Regen prasselt nieder" ( Ach ne falsches Jahundert )

"Es war einmal ein verregneter Nachmittag" ( Ach ne auch kein Märchen )

Dann lieber so:
Vater - Sohn Duell auf der Platzanlage in Vynen ( Ja, dass könnte etwas werden) Also, am Mittwoch 6.8 (es regnete) trafen sich zwei Generationen zum kicken auf dem Sportplatz ein. Ich nehme es vorweg, es endete 4 zu 4. Aber das Vater - Sohn Duelle entschied Vater Joachim für sich. Die rede ist von Joachim George und Markus George, Joachim im dienste der Alten Herren, traf 2 mal und hatte damit wesentlichen Anteil am Punktgewinn.

Die Alten Herren gingen ersatzgeschwächt ins Spiel, es fehlten ua. die Torgaranten Robert und Tom, die Mittelfeld-Motoren Andre, Martin F., Werner und Conni, der Abwehr-Turm Frank S. Neu oder wieder begrüßen konnten wir Martin Borchers und Heiko Geerißen.

Auch Stürmer Dzemal Alic konnte erst in Halbzeit 2 eingreifen. Dann aber richtig, er traf direkt 1 mal. Ein Torabschluß darf nicht ungenannt bleiben, Dirk Boogen legte mustergültig auf Jogi Leenders ab und dieser überwand Torhüter Langendonk überlegt.

Es ging teilweise lautstark zur Sache, aber es blieb körperlich Fair. Aus meiner Sicht hatten die Alten Herren mehr vom Spiel, aber sie waren nicht so organisiert wie in den Spielen zuvor. Die 2. ging mit 1 zu 0 in Führung aber bis zur Halbzeit glichen die AH aus. Im Durchgang 2 lief es zum Anfang etwas besser und die AH zogen auf 3 zu 1 davon.

Kurz vor Ende glichen die Kicker von Trainer Dominik Rösen noch glücklich aus. Ach ja, der Regen ließ dann auch nach.

Stephan