D 1 Jugend schafft den Sprung in die Leistungsklasse

< Vyma II feiert 3. Sieg in der Rückrunde !
09.04.2013 22:08 Alter: 6 yrs
Kategorie: Zweite Mannschaft, Home

Vyma II schlägt sich gegen Tabellenführer Ginderich mit bravour!

1:4 Heimniederlage nach guter Leistung!


Der Gegner beim Nachholspiel des 18. Spieltags war kein geringerer als der ungeschlagene Tabellenführer SV Ginderich, die mit 18 Siegen aus 18 Spielen und einem unglaublichen Torverhältnis von 85:6 der Konkurrenz weit enteilt sind. So stand bereits vorher fest, dass man die Priorität voll und ganz auf die Abwehr legen muss.

Die Zweite stand zu beginn hinten auch gut und ließ wenig Großchancen zu. Die Gindericher, die am Wochenende noch Menzelen II 9:0 schlagen konnten, wirkten beeindruckt von der gut organisierten Defensive der Gastgeber und fanden kaum ein Mittel. Aber auch Entlastung für Vyma II war eher Mangelware, da Konter meist noch vor dem 16er der Gindericher abgefangen wurden. In der 28. Minute war es dann doch passiert, nachdem der Schiedsrichter ein Foul an Sven Lutterbach nicht ahnte konterten die Gäste die Hausherren eiskalt aus und konnten das 1:0 erzielen. Doch die Köpfe blieben oben und man kämpfte weiter. Nach gut 35 Minuten zeigte der Schiedsrichter dann auf dem Punkt, leider für die Gäste. Doch den mit kaum zu beschreibender Arroganz geschossene Elfmeter konnte Kevin Langendonk mit dem Fuss abwehren. In der 42. Minute dann eine strittige Szene in Vyma Strafraum. Nach einem Torschuss/Flanken versuch, hielt ein Angreifer am 2. Pfosten den Kopf rein und stand dabei zumindest in einer Abseitsverdächtigen Position. So ging man mit einem 0:2 aber erhobenen Hauptes in die Kabine.

In der 2. Halbzeit änderte sich nicht viel. Libero „Jack“ Verpoort hielt die Abwehr zusammen und Yannik van Laak nahm den Spielmacher den Gindericher aus dem Spiel und ärgerte diesen so, dass er Yanniks Einsatz mit unsportlichen Szenen zu bekämpfen versuchte, was dem Schiedsrichter leider ebenfalls entging. Nach einer Ecke ( 59.) und einer Freistoßflanke (65.) konnte Ginderich auf 4:0 erhöhen. Doch anstatt einzubrechen kämpfte die Reserve weiter mit allem was noch in den Knochen steckte und bot dem Tabellenführer Paroli. Ginderich weiterhin sichtlich überrascht von der gut eingestellten Mannschaft kam weiter nur vereinzelt zu Großchancen und gegen Ende konnte sich der Underdog noch das ein oder andere mal nach vorne wagen. Dies wurde dann in der 84. Spielminute belohnt, als Dirk Boogen einen berechtigten Handelfmeter zum 1:4 einschieben konnte. Somit hatte man auch den sicherlich verdienten Ehrentreffer erzielt und verließ am Ende das Spiel mit erhobenen Hauptes und einer guten Leistung. Das Spiel zeigte mal wieder, wie viel Kampfgeist in der Mannschaft steckte und dass sie sich nie aufgibt. Nun kann man weiter motiviert und mit guter Stimmung auf die nächsten Spiele blicken, wo dann auch nach und nach einige Verletzte wieder mit von der Partie sein können.


Spielstatistik unter http://ergebnisdienst.fussball.de/sv-vynen-marienbaum-ii-sv-ginderich/begegnungen/kreisliga-c-gruppe-1/kreis-moers/kreisligen-c/herren/spieljahr1213/niederrhein/M22S1213W220755B01E1V2VEHK000000VV0AG812VV7TI6HV