D 1 Jugend schafft den Sprung in die Leistungsklasse

< Jugendspielgemeinschaft mit der DJK Appeldorn ab der Saison 2014/2015
13.05.2014 23:02 Alter: 5 yrs
Kategorie: Erste Mannschaft, Seniorenfussball
Von: Matthias Otto

Die Erste: späte Tore besiegeln Niederlage


Erzielte sein erstes Saisontor: Philipp Eloo

13.05.2014 – Nachdem das Spiel am vergangenen Freitag wegen des schlechten Wetters abgebrochen wurde, fand heute die neu angesetzte Partie zwischen Büderich und dem sv vyma statt.

Die Anfangsphase des ansonsten schlechten Dienstag-Abend-Kicks hatte es in sich. Nach nur drei Minuten zappelte der Ball im Netz, 1:0 für Büderich. Vorausgegangen war ein Stellungsfehler in der Abwehr, und dann ging es ganz schnell über drei Stationen, und der Stürmer musste den Ball nur noch über die Linie drücken.

Vyma schlägt eiskalt zurück
Doch scheinbar unbeeindruckt von dem frühen Rückstand erzielte der sv vyma praktisch im Gegenzug das 1:1. Dennis „Wulfi“ Offermann setzte Robin Pils mustergültig in Szene, der noch kurz verzögerte und den Ball schließlich überlegt ins linke untere Eck schob. Ein furioser Beginn. Nur kurze Zeit später, in der 16. Minute, schlug vyma wieder eiskalt zu. Nach einer Riesenvorarbeit von Timo Hüwels, der den Ball in die Gasse passte, war es Philipp Eloo, der dem Keeper keine Chance ließ und das 1:2 erzielte. Danach tat sich kaum etwas und aus dem Spiel heraus lief bei beiden Mannschaften kaum etwas zusammen.

Gefährlich wurde es allerdings immer bei Standards gegen die Gäste. So auch in der 31. Minute, als ein Kopfball nach einer Ecke nur knapp über den Kasten von Alex Miller flog. Im Gegenzug hatte Nils Bremer eine gute Möglichkeit, doch sein knallharter Schuss wurde im entscheidenden Moment noch von einem Abwehrspieler geblockt. Ein Freistoß von Büderich in der 37. Minute, der knapp über das Tor ging, sollte die letzte Aktion der ersten Halbzeit sein.

Langweiliger Dienstag-Abend-Kick
In Hälfte zwei flachte das Spiel zunehmend ab. Büderich machte nun etwas mehr Druck, ohne dabei spielerisch zu überzeugen. Der sv vyma arbeitete fast ausschließlich mit langen, ideenlosen Bällen und an einen vernünftigen Spielaufbau war nicht mehr zu denken. Wie aus dem Nichts hatte Wulfi aber plötzlich die große Chance zum 1:3, doch sein Schuss aus 16 m landete leider nur am Innenpfosten. Es dauerte bis zur 69. Minute, ehe dann auch Büderich eine nennenswerte Aktion hatte. Der gefährlich getretene Freistoß wurde jedoch von Kai Geerißen in höchster Not per Kopf geklärt.

Vyma vergibt, Büderich trifft doppelt
Dann die 79. Minute. Nils Bremer wurde in die Tiefe geschickt und nahm den Ball noch ein paar Meter mit, ehe er zum Schuss ansetzte. „Mossi“ im Tor der Gäste konnte jedoch klären. Wieder gelangte der Ball zu Nils Bremer, der mit seinem Lupfer Pech hatte und nur die Latte traf. Das wäre die Vorentscheidung gewesen! Doch das insgesamt schlechte Spiel der Gäste und die verpasste Chance wurden bitter bestraft. Nach einem Freistoß in der 86. Minute wurde Alex Miller im eigenen Strafraum umgerempelt, und ein Büdericher Spieler musste nur noch seinen Kopf hinhalten. Alle Beschwerden des sv vyma halfen nicht, der Schiri gab den Treffer zum 2:2.

Kurz vor dem Abpfiff noch einmal Freistoß für den sv vyma. Timo Hüwels zirkelte den Ball schön um die Mauer, doch der Keeper hatte den Braten gerochen und pflückte sich die Kugel aus der Luft. Dann geschah, was passieren musste: Mit dem letzten Angriff erzielte Büderich das 3:2, bei dem gleich die komplette Mannschaft pennte und keine Gegenwehr leistete. Ein Spieler wurde auf der linken Seite überlaufen, der Ball wurde in die Mitte gepasst, wo ein Büdericher Stürmer goldrichtig stand und aus kurzer Distanz den Siegtreffer markierte.

Vyma schmiss nochmal alles nach vorne, sogar Keeper Alex Miller, der noch eine Ecke rausholte. Zum Unmut der Gäste pfiff der Schiedsrichter die Partie aber vor deren Ausführung ab.

Tore
1:0 Dachwitz (3.)
1:1 Pils (5., Offermann)
1:2 Eloo (15., Hüwels)
2:2 Ströter (86.)
3:2 Ströter (90.)

Die Aufstellung und alle Tore gibt es auf FuPa! Jetzt abstimmen!!