D 1 Jugend schafft den Sprung in die Leistungsklasse

< AH Mitglieder schreiben ein Stück Vereinsgeschichte!
07.04.2013 18:36 Alter: 5 yrs
Kategorie: Erste Mannschaft, Home
Von: Matthias Otto

Die Erste: Wardt gewinnt Lokalderby


Erzielte mit einem Traumtor das 1:0: Marcel Rommer

7. April 2013 – Der sv vyma 97 unterliegt im wichtigen Lokalderby gegen Wardt mit 2:3.

Beide Mannschaften hatten zunächst große Probleme auf dem staubverwehten Ascheplatz  in Marienbaum. Nach 10 Minuten erspielten sich die kampfbetonten Wardter durch gleich zwei Distanzschüsse Chancen. Zuerst durften allerdings die Gastgeber aus Vynen-Marienbaum jubeln, denn mit der ersten Chance stand es plötzlich 1:0. Marcel Rommer nahm sich ein Herz und schoss einen Freistoß aus 25 Metern traumhaft und für den Keeper unhaltbar in den rechten oberen Winkel.

Das Tor wirkte befreiend und der sv vyma 97 fand zusehends in Spiel. Nur kurze Zeit nach dem Führungstreffer setze Noah Decker mit einer schönen Flanke Dzemal Alic in Szene. Dieser lief noch ein paar Meter und legte dann auf den mitgelaufenen Alex Weihrauch quer, der zum 2:0 einschob. Der Druck wurde noch mehr erhöht und die Mannen um das Trainerduo Arts/Nuske betrieben nun intensives Pressing. Beinahe wäre dies mit dem dritten Tor belohnt worden. Einen Ball leitete Dzemal Alic direkt an Andre Thiel weiter, der den Ball aus 11 Metern aber nicht im Tor unterbrachte.

So passierte das, was kommen musste. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gab es Freistoß für Wardt. Den Schuss konnte Alex Miller noch nach vorne fausten, doch der Nachschuss klatschte an die Unterlatte und fand dann den Weg ins Tor. Ein denkbar schlechter Zeitpunkt für ein Gegentor; es stand nur noch 2:1.

Das Spiel wurde nach der Halbzeitpause zunehmend aggressiver und die Emotionen entluden sich teilweise in sehr unschönen Szenen.  Der Schiedsrichter pfiff in dieser Phase fast alle Aktionen ab und so kam lange Zeit kein vernünftiges Spiel mehr zustande. Wardt wurde dennoch stärker und nutzte in der Phase die Chancen eiskalt aus. Durch einen Doppelschlag in der 64. und 67. Minute wurde das Spiel auf den Kopf gedreht und die Wardter lagen mit 2:3 in Führung. Bei beiden Aktionen sah die Hintermannschaft des sv vyma 97 nicht gut aus.

Dann wurde die Schlussphase eingeläutet, die viele heftig diskutierte Szenen mit sich brachte. Nachdem der Wardter Schlussmann und Dzemal Alic im Fünfer zusammengeprallt waren, wurde Elfmeter gefordert, doch der Schiedsrichter gab Abstoß. Kurze Zeit später wurde Dzemal Alic wieder von den Beinen geholt. Den fälligen Freistoß konnte Wardt im letzten Moment zur Ecke klären. Der sv vyma schmiss nun alles nach vorne und erspielte sich gleich 3 Eckbälle hintereinander, doch die Abwehr von Wardt hielt dicht. Dann die 85. Minute: nach einem tollen Pass auf Dzemal Alic lief dieser am Torwart vorbei und hatte das leere Tor vor sich, doch er setzte den Ball knapp daneben. Die Riesenchance auf den Ausgleich war vertan.

Anschließend hatte nur noch Wardt einen Entlastungskonter, der aber nicht die endgültige Entscheidung brachte. So blieb es am Ende beim 2:3.

Bereits am kommenden Mittwoch, den 10.04., findet die nächste Partie statt. Der sv vyma 97 empfängt zuhause die Gäste aus Lüttingen. Anstoß ist um 19.00 in Marienbaum.

Aufstellung:

Miller, Hubert, Otto, Haberle (81. Wiens), Weihrauch, Decker, Alic, Rommer, Thiel, Ledwon (70., Hüwels), Schröder

Tore:

1:0 Rommer (29., -)
2:0 Weihrauch (34., Alic)
2:1 (44.)
2:2 (64.)
2:3 (67.)

     [Spielbericht: Matthias Otto]