D 1 Jugend schafft den Sprung in die Leistungsklasse

< 3:1 Erfolg der Ersten gegen Meerfeld
20.05.2012 19:02 Alter: 6 yrs
Kategorie: Erste Mannschaft, Seniorenfussball, Home
Von: Matthias Otto

Kraft schießt Erste zum Sieg


Erzielte das einzige Tor des Tages: Oliver Kraft

20. Mai 2012 – Der sv vyma 97 reiste heute zum Auswärtsspiel nach Alpen und fuhr verdient 3 Punkte ein.

Man merkte beiden Mannschaften die hohen Temperaturen an, aber dennoch entwickelte sich ein munteres Spiel. Die ersten gefährlichen Torraumszenen hatten Timo Hüwels, Sebastian Deckers und Oliver Kraft, der nach 20 Minuten mit einem wuchtigen Kopfball nur den rechten Pfosten traf. Zwar kombinierten die Alpener phasenweise sehr gut, konnten allerdings kein Kapital daraus schlagen.

In der 29. Minute dann ein Freistoß für die Gäste aus Vynen-Marienbaum. Oliver Kraft nahm sich ein Herz, lief an und versenkte den Ball links unten im Netz. So stand es völlig verdient 0:1. Bis zum Ende der ersten Halbzeit passierte dann nichts mehr.

In Hälfte zwei spielte der sv vyma 97 weiter nach vorne, aber ein Treffer wollte trotz hoher Überlegenheit nicht fallen. Nach schöner Vorarbeit von Maik van de Bruck vergab Timo Hüwels aus kurzer Distanz. Wenige Minuten später lief Fabian Bender alleine aufs Tor zu und kam durch das Einwirken des Gegners ins Straucheln, der Elfmeterpfiff des Schiedsrichters blieb aber aus und es gab darüber hinaus Abstoß für die Alpener.

Kurz vor Ende der Partie hatte Maik van de Bruck die Riesenchance, aller klar zu machen. Nach perfekter Vorarbeit von Fabian Bender setzte er den Ball aus kurzer Distanz aber neben das Tor. So blieb es bei dem knappen, aber verdienten 0:1 für den sv vyma 97.

In der Tabelle bleibt der Fusionsclub weiterhin auf Platz 3, da auch Preußen Vluyn sein Spiel gewann. Es bleibt also bis zum Ende spannend!

Aufstellung:

Miller, Büren, Otto, Geerißen, Bischoff (65., Hild), Kraft, Pilz (50., van de Bruck), Bauhuis, Rommer, Hüwels (80., Bender), Deckers

Tore:

0:1 Kraft (29., Freistoß)

     [Spielbericht: Matthias Otto]