D 1 Jugend schafft den Sprung in die Leistungsklasse

< Weihrauchs Traumsolo besiegelt Heimerfolg
23.09.2012 18:57 Alter: 6 yrs
Kategorie: Erste Mannschaft, Home

Die Erste: Aufholjagd wird nicht belohnt


Erzielte den Anschlusstreffer per Kopf: Kai Geerißen

23. September 2012 - Der sv vyma 97 hat sein Auswärtsspiel in Rheinberg verloren. In einem torreichen Spiel unterlag die Mannschaft um Trainer Thomas Schillians mit 3:2.

Unsere „Erste“ erwischte eine rabenschwarze erste Halbzeit und es stand bereits nach 4. Minuten 2:0 für den Gastgeber aus Rheinberg. Aber der Reihe nach: kurz nach dem Anpfiff gelangte der Ball auf die linke Seite, von dort flankte ein Rheinberger Spieler auf Masud Dara, der den Ball per Kopf zum 1:0 einnickte. Der Schock war dem sv vyma 97 anzumerken. Doch anstatt ein Gegenzeichen zu setzen, verhielten sich die Gäste passiv und schienen mit den Gedanken nicht im Spiel zu sein. Dies nutze Rheinberg aus und erzielte nur wenige Minuten das 2:0, als der Ball unglücklich durch die Arme und Beine von Keeper Stephan Kuypers kullerte.

Aber auch nach dem zweiten Gegentor war kein Aufbäumen der Gäste zu sehen. Dafür spielte Rheinberg mit Drang nach vorne und wurde in der 24. Minute mit dem 3:0 belohnt, als wieder einmal Dara per Kopf erfolgreich war.

Rheinberg schaltete nun ein paar Gänge zurück und der sv vyma 97 hatte dadurch mehr Freiräume. Zwar war nun etwas mehr Spielfluss erkennbar, doch in Hälfte eins kam der Gast aus Vynen-Marienbaum nicht zwingend vor das gegnerische Tor.

Nach der Kabinenansprache kam der sv vyma 97 frischer auf den Platz und war den Rheinbergern nun läuferisch und kämpferisch überlegen. Erste Chancen ergaben sich durch Sebastian Kisters, Jörg Leenders und Marcel Rommer. In der 51. Minute gab es dann Freistoß für den sv vyma 97. Marcel Rommer nahm Anlauf und verwandelte direkt in die rechte Ecke und es stand nur noch 3:1. Nun ging ein Ruck durch das Team vom Thomas Schillians und man spielte offensiv nach vorne. Dies wurde mit einem Eckball in der 67. Minute belohnt. Marcel Rommer flankte und fand Kai Geerißen, der dem Keeper aus kurzer Distanz per Kopf keine Chance ließ. So stand es 3:2. Sollte hier also doch noch etwas möglich sein?

Die Gäste schmissen nun alles nach vorne und erspielten sich weitere Chancen durch Heiko Geerißen, Sebastian Deckers und Matthias Otto, die allerdings ungenutzt blieben. Durch die Offensivaktionen des sv vyma hatten aber nun die Rheinberger viel Platz zum Kontern und kamen zu vier hochkarätigen Chancen, die die Entscheidung hätten herbeibringen müssen. Dreimal wurden diese jedoch leichtfertig vergeben, und einmal rettete die Latte vor einem weiteren Gegentreffer.

Auch ein letztes Aufbäumen des sv vyma 97 half nicht mehr - der Schiedsrichter pfiff die Partie ab und es hieß 3:2 für Rheinberg.

Aufstellung:

Kuypers, Geerißen, Hubert, Otto, Haberle, Weihrauch, Büren, Rommer, Pilz (51., Leenders), Kisters (65., Deckers), Hoenselaar (75., H. Geerißen)

Tore:

1:0 Dara (2.)
2:0 Gutmann (4.)
3:0 Dara (24.)
3:1 Rommer (51., Freistoß)
3:2 Geerißen (67., Rommer)

     [Spielbericht: Matthias Otto]