D 1 Jugend schafft den Sprung in die Leistungsklasse

< Die Erste: Erneuter 4:3 Sieg
05.05.2014 13:13 Alter: 5 yrs
Kategorie: Zweite Mannschaft

Die Zweite weiter das Team der Stunde


2:0 gegen Ginderich II und der 5. Sieg in Folge

Dass die Form passt hatte man die Wochen zuvor bereits bewiesen, aber wie lange sollte die Serie halten? Bei sonnigem Frühlingswetter war die zweite Mannschaft des SV Ginderich zu Gast, die in den Vorwochen mit guten Ergebnissen gegen Gegner aus dem oberen Tabellendrittel aufhorchen ließen.

Und bereits von Beginn an war zu sehen, die Ergebnisse kommen nicht von ungefähr. Ginderich spielte von Beginn an nach vorne und setzte die Zweite unter Druck. Zwingende Torchancen kamen dabei jedoch nicht heraus. Der SV VyMa setzt hingegen durch schnelles Umschaltspiel durch Dzemal Alic und Markus George vereinzelt Akzente.

Nach gut 20 Minuten die erste richtig brenzlige Situation. Nach einem vermeintlichen Rückpass von Kevin Kleintjes gab es einen indirekten Freistoß an der Kante des 5 Meter Raums. Doch die VyMa-Mauer hielt dem wuchtigen Schuss stand. Nur kurze Zeit später dann die etwas überraschende Führung für den SV VyMa. Nachdem die Chance vertan schien, brachte Sebastian Haberle den Ball per Kopf zu Dzemal Alic, der den Ball in bekannter Torjäger-Manier in die linke Ecke schweißte. Danach bis zu Halbzeit das gleiche Bild. Ginderich machte das Spiel, VyMa stand hinten sicher.

Nach der Halbzeit änderte sich an dem Bild nichts. Ginderich fiel weiterhin fast nichts ein, was der Zweiten hätte gefährlich werden können. Stussy und Rollo in der Abwehr grätschten alles ab, was durch die Lauffreudigen 6er durchkam und Kevin Kleintjes fing die langen Bälle mit einer Leichtigkeit, wie es früher Franz Beckenbauer machte, ab. Daher musste eine Viertelstunde vor Schluss eine Standartsituation herhalten, damit Ginderich zum vermeintlichen Torjubel ansetzen konnte. Nach einer Ecke kam es im 5er zu einem Gestochere. Der Ball kam auf das VyMa Tor. Als es schien, dass der Ball die Linie mit vollem Umfang überquert hätte, klärte Marvin Reinders in aller höchster Not, zugegebener Maßen mit der Hand. Da der Schiedsrichter in dem Gewühle keinen guten Einblick in diese Situation hatte, lief das Spiel weiter.

Nur wenige Minuten später war es wieder eine Ecke, die in letzter Sekunde geklärt werden konnte, ehe die Zweite zum entscheidenden Konter ansetze. Jens Pilz schickte Dzemal Alic, welcher wieder eiskalt blieb und das 2:0 markierte. Mit dem Konter war das Spiel entschieden. Bei Ginderich war die Luft raus und man brachte das Spiel so über die Zeit. Am Ende steht ein wirklicher Arbeitssieg zu buche, der auch in einem Unentschieden hätte enden können, da Ginderich nicht die schlechtere Mannschaft war. Aber die Zweite hat sich das Glück erarbeitet und konnte sogar auf Platz 8 klettern. Ein Riesenschritt Richtung einstelliger Tabellenplatz!!! Am kommenden Sonntag um 13 Uhr ist die Zweite Mannschaft des SV Büderich zu Gast. Wieder ein Spiel, dass Spannung verspricht, da auch Büderich ein direkter Tabellennachbar ist!