D 1 Jugend schafft den Sprung in die Leistungsklasse

< Die Erste: 0:6 Heimpleite gegen Rheinhausen
06.10.2012 14:15 Alter: 6 yrs
Kategorie: Erste Mannschaft, Home
Von: Matthias Otto

Die Erste: Unglückliche Niederlage in Wardt


Trainer Thomas Schillians sah eine unglückliche Niederlage seines Teams.

04. Oktober 2012 - Bereits am Donnerstag fand das heiß ersehnte Lokalderby zwischen der DJK Wardt und dem sv vyma 97 statt.

Den besseren Start erwischten die Gastgeber, die sich bereits nach 5 Minuten zwei gute Chancen erspielten. Einmal verfehlte ein Wardter Spieler nur um Haaresbreite den Ball, ein anderes Mal setzte man einen Schuss nur knapp neben das Tor von Keeper Alex Miller. Die Gäste aus Vynen-Marienbaum waren in dieser Phase zu weit vom Gegner weg und nicht bissig genug. Dies wurde prompt bestraft. In der 6. Spielminute nahm sich David Peters, nachdem er nicht entscheidend gestört wurde, ein Herz und zog aus gut 25 Metern ab. Der nicht unhaltbare Fernschuss flog über Alex Miller hinweg zum 1:0. Zu diesem Zeitpunkt sicherlich eine verdiente Führung.

Dann aber drehte sich das Spiel und die Gäste wurden stärker. Ein langer Ball von Sebastian Haberle fand Matthias Otto, der auf Sebastian Deckers querlegte. Dessen Schuss verfehlte allerdings das Tor. Kurze Zeit später prüfte Marcel Rommer den gegnerischen Keeper mit einem strammen Fernschuss. Dann die größte Chance für den sv vyma 97 in der ersten Halbzeit: Matthias Otto störte die Wardter beim Spielaufbau und gelangte in Ballbesitz, und der Weg zum Tor war plötzlich frei. Der herauseilende Torwart entschärfte den unplatzierten Schuss mit einem tollen Reflex, und der Ball sprang zurück zu Otto. Dieser legte quer auf den einschussbereiten Sebastian Deckers, doch in letzter Sekunde schmiss sich noch ein Wardter Spieler dazwischen und die Chance war vergeben. Die nachfolgende Ecke brachte nichts ein.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff setzte sich Marcel Rommer durch gleich 3 Spieler durch und legte quer auf Sebastian Deckers, doch auch hier fehlte das nötige Quäntchen Glück. So ging es mit dem 1:0 für Wardt in die Halbzeit. Martin Frings war in der Zwischenzeit für den angeschlagenen Jens Pilz gekommen.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gäste den Druck. Weitere Chancen wurden durch Sebastian Deckers und Marcel Rommer vergeben. Martin Frings‘ Kopfball in der 55. Minute wurde im letzten Moment noch über die Latte gelenkt. Der Ausgleich war nur noch eine Frage der Zeit. Vier Minuten später war es dann auch soweit. Marcel Rommer zog aus 20 Metern ab. Den stramm geschossenen Ball faustete der Keeper nach vorne, genau auf den goldrichtig stehenden Martin Frings. Mit einer tollen Reaktion traf dieser per Kopf zum völlig verdienten 1:1.

Nach dem Treffer flachte das Spiel ein wenig ab. Die Zuschauer sahen viele Fehlpässe und Schwierigkeiten bei der Ballannahme auf beiden Seiten, nicht zuletzt sicherlich wegen dem sehr rutschigen Rasenplatz.

Dann eine umstrittene Szene in der 72. Minute: nach einem Steilpass der Gastgeber schnappte sich der herauseilende Alex Miller den Ball, holte dabei aber auch den Gegner von den Beinen. Der Schiedsrichter pfiff sofort Elfmeter - eine sehr harte, aber vertretbare Entscheidung. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tim Spettmann und es stand 2:1.

Der sv vyma 97 schmiss alles nach vorne, und es entwickelte sich eine spannende, kampfbetonte Schlussphase. Gute Möglichkeiten durch Sebastian Haberle und Matthias Otto wurden vom Gäste-Keeper entschärft. Auch zahlreiche Ecken und Freistöße für den sv vyma brachten nichts mehr ein. Es blieb bei dem 2:1, letztendlich ein „Arbeitssieg“ für den Gastgeber, der damit den zweiten Platz in der Tabelle sichert. Der sv vyma 97 rangiert mit 7 Punkten auf Platz 11.

Aufstellung:

Miller, Leenders, Hubert, Otto, Haberle, Geerißen (78., Kleintjes), Büren, Rommer, Pilz (26., Frings), Deckers, Lutterbach (61., Boogen)

Tore:

1:0 Peters (6.)
1:1 Frings (59., -)
2:1 Spettmann (72.)

     [Spielbericht: Matthias Otto]