D 1 Jugend schafft den Sprung in die Leistungsklasse

< Pfingstturnier der Bambinis
27.05.2013 21:56 Alter: 6 yrs
Kategorie: Jugend-Bambini

SV Vyma Bambinis oder auch der FCB 2.0


Bambinis mit den neuen Trikots

Am 25.05.2013 waren Wir, der SV Vyma , Ausrichter der Spielrunde.

Standen zu Wochenbeginn noch Planungen für das anstehende „Mainachten“ auf dem Programm, war das Wetter am Samstag Morgen….perfekt!

Um 09.00 Uhr waren Mark Lehmkuhl und ich auf dem Platz, um die Spielfelder aufzubauen. Danke für die Hilfe Mark! Um 09.45 Uhr trudelten die ersten Eltern aller Vereine ein, auch die Vyma Eltern waren wie abgesprochen vollgepackt mit Kuchen und Waffelteig.

Auch an dieser Stelle herzlichen Dank an alle Eltern, die zum Gelingen dieser Spielrunde beigetragen haben! Wir spielten zeitgleich parallel auf 2 Plätzen, jedes Spiel dauerte 15 Minuten.

Heute waren Beau, Friedi, Joel, Josh,Noah,Hannah,Linna, Nils, Aron,Jan,Timo,Benno und Wim mit von der Partie.

Nachdem sich die Mannschaften begrüßt hatten, knipste ich vor unserem ersten Spiel noch ein Bild unserer Mannschaft, die sich in neuen Trikots präsentierte. Vielen vielen lieben Dank an den Sponsor und an den Jugendvorstand des SV Vyma, der in Person von Michael Ullenboom die Trikots noch am Freitag Abend zu mir brachte!

Im ersten Spiel ging es gegen die Domstädter aus Sante: Wir begannen mit den Maxis Beau im Tor,Friedi,Joel,Josh,Timo,Benno und Noah. Noah entwickelte sich in diesem Spiel und aber auch in der gesamten Spielrunde zu unserer Allzweckwaffe! Schon die erste Chance gehörte Noah, die er nur knapp vergab. Von Anfang an drückten wir aufs Tempo, kurios und entfesselt wollte es unsere Mannschaft wohl vor Ihren Eltern besonders gut machen.

Irgendwie hatten Wir als Trainergespann vor den Spielen schon so ein Gefühl….heute wird’s gut!

In diesem Spiel wurde schon richtig toller Fußball gezeigt, Josh spielte kluge Pässe (der Papa von Hannah ,ein längjähriger Freund von mir, bezeichnete Josh als „geborenen Abwehrchef“), Benno blieb auf den Außen und legte Bälle quer , Timo war heute ein Dauerläufer, Hannah dribbelte teilweise halb Xanten aus, Wim, Nils ,Jan und Aron bildeten ein Bollwerk aus Granit im Mittelfeld, Joel und Friedi spielten eine tolle Abwehrpartie hinten drin. Die beiden spielen einen „soliden Stiefel“, klasse Ihr Zwei!Durch unseren permanenten Druck auf das Xantener Tor hielten wir Xanten von unserem Kasten weg, die 3 oder 4 Bälle die auf’s Tor kamen hielt Beau bravourös!

Timo knipste schließlich zum verdienten 1:0 mit einem unbedingten Willen, das Ding auch zu netzen! Aber ab jetzt war Noah da: Zum 2:0 und zum 3:0 traf er in einer Art und Weise, wie sie nur einst Gerd Müller zeigte! Papa Udo war sichtlich stolz auf seinen Jungen! Im Vorfeld sagte mir nämlich Mama Noah ( ich weiß seit Freitag Abend, dass sie Susanne heißt ;-) ), dass sich Ihr Jüngster riesig freute, dass sein Papa heute zur Spielrunde mitkam! Das Spiel endete schließlich verdient mit 3:0 für uns!

Schönen Gruß an dieser Stelle an meinen Cousin, er trainiert nämlich die Bambinis vom TUS! Familienintern führe ich mit Siegen…..;-)

Hier auch mal ein Wort an alle Trainer und Betreuer der anderen Vereine: Man kennt sich mittlerweile so gut, dass man unter den Spielen schon zusammensteht und ein Täßchen Kaffee zusammen trinkt. Macht wirklich Spaß mit Euch!

Im zweiten Spiel ging es den heute stark aufspielenden SSV Lüttingen: Die Fischerdörfler führten schnell mit 1:0. Beau war im Tor, konnte aber an dem Treffer nix machen! Den Rest des Spiels war Beau auch wieder sehr sicher.Wir kämpften uns zurück ins Spiel und gestalteten das Spiel fortan ausgeglichen. Nach der Hälfte der Spielzeit startete der heute stark aufspielende Timo den Turbo und traf zum leistungsgerechten Unentschieden. Auch hier ein dickes Kompliment von uns Trainern an das Team, Lüttingen war heute der stärkste Gegner und Ihr habt Euch das Unentschieden mehr als verdient! Leider kam es 3 Minuten vor Ende der Spielzeit zu einem Zusammenprall zwischen dem Lüttinger Torwart und einem seiner Mitspieler.

Der arme Keeper wurde am Kopf getroffen, aber auf meine Nachfrage hin wurde mir signalisiert ,dass alles ok wäre. Zum Glück nix passiert!

So standen beide Mannschaften in den letzten Minuten noch im „Standby“ Modus und konnten sich mal über das schöne Wetter oder die letzten Hausaufgaben unterhalten… Auch hier kann man getrost von einer geschlossenen Mannschaftsleistung sprechen, Linna war heute sehr zweikampffreudig, genau wie Aron und Paule Beinlich. Wim gewohnt gut in Form und Joel mausert sich zu einer festen Größe im Abwehrverbund!

Im dritten und letzten Spiel kam es nun zu dem Spiel, dem wohl schon die ganze Bambini Mannschaft den ganzen Vormittag entgegenfieberten. Nachdem ich mit Josh, Beau, Timo und Benno im heimischen Garten unter der Woche schon feine taktische Maßnahmen auf unserem Kleinfeldplatz (auch Gartenrasen genannt) einstudierte, machte Stephi Westerhoff vorm Spiel den Kloppo! Stephi schwor die Mannschaft regelrecht auf dieses eine Spiel ein, man bekam schon fast Gänsehaut!

Wir beide wissen sehr genau, dass es bei den Bambinis nicht um gewinnen oder verlieren geht…aber irgendwie lag heute über dem Vynener Stadion schon ein Hauch Wembley!

Peter Neururer würde sagen, die Jungs und Mädels gingen „heiß wie Frittenfett“ in das Spiel. Noah wollte noch einmal ins Tor und hielt einfach nur „Neuermäßig“. Ein paar Paraden waren dabei, die uns vor einem Rückstand bewahrten! Ich selber verzog mich auf die andere Seite des Platzes, Stephi war diesmal hauptsächlich für die Ein-und Auswechslungen zuständig.

Beau ging in die Abwehr und war in diesem Spiel eine Säule in der Abwehr, ich glaube Beau zerstörte gefühlte 142 Angriffe der Gindericher! Ich weiß nicht wie man diese Leistung beschreiben soll: ALLE wollten,alle rannten…sie wollten nur eins: EINMAL gegen die Nr. 1 aus Ginderich gewinnen. Benno brachte uns schon nach 2 Minuten mit 1:0 in Führung. Das Spiel war ausgeglichen, es ging hin und her. Ein klasse Spiel!

Ich stand neben meinem Gindericher Amtskollegen und wir waren uns beide einig, dass diese beiden Mannschaften an diesem Tag am liebsten noch einmal 15 Minuten dran hängen wollten. Ginderich kam mit seiner Klasse zurück ins Spiel, knipste durch die Nr. 7 Ailton zum 1:1, anschließend traf (natürlich) das Gindericher Sturmwunder Emi mit einem Abstauber zum nun nicht unverdienten 2:1. Aber heute war mal Vyma dran! Timo setzte Zeichen, in dem er von seiner Stürmerposition hinten unserer Abwehr half, Benno war überall, die Minis Aron,Lina,Wim und Paul powerten hervorragend mit und waren auch von diesem Gefühl beflügelt, heute etwas tolles zu schaffen!

Das letzte Drittel gehörte nun Timo: Durch die Arbeit seiner Hinterleute profitierte er durch den Platz den er hatte und das läßt Timo sich natürlich nicht zwei mal sagen: Mit zwei herrlichen Treffern gelang uns die erneute Führung zum 3:2! Der Sportplatz stand Kopf! Schließlich wurde das Spiel abgepfiffen und die Mannschaft jubelte wie noch nie nach einem gewonnen Spiel!

Im Anschluß folgte eine La Ola Welle vor der Westkurve, dem Standort der „Vyma Eltern Supporters“! ;-)

Nun ging es direkt zur Verabschiedung der Mannschaften, in dem Wir als Veranstalter noch einmal alle Beteiligten für diesen schönen Tag dankten!

Die Kinder verabschiedeten sich mit Ihren lauten Schlachtrufen von allen Eltern und ich denke, ein toller gemeinsamer Vormittag ging zu Ende.

Nun gilt es, die Spannung bis zur letzten Spielrunde in Sonsbeck hochzuhalten. Nee Quatsch, wir sind einfach nur stolz auf Euch Kinder!

 

Thomas Pellen und Stephi Westerhoff