< B-Jugend:Nach drei Sieglosen Spielen wieder ein dreier
06.05.2013 12:05 Alter: 6 yrs
Kategorie: Jugend-B, Home

B-Jugend:Kopf-an Kopfrennen um Platz 6

Druch einen 4:0 Sieg beim SV Millingen stehen wir nun wieder auf Platz 6,da Fichte Linfort nicht über ein 1:1 gegen Ossenberg kam.


Kopfballungeheuer(Marc Waczynski)

Am Sonntag traf unsere B-Jugend bei sommerlichen Temperaturen auf den SV Millingen,der mit 4:0(1:0) bezwungen wurde.

Auf dem gut zu bespielbaren Rasen tasteten sich beide Mannschaften erstmal ab.In der 13 min. dann der erste schöne Angriff.Alex Flören legte nach einem Einwurf auf rechtsaussen Position den Ball schön zurück auf Niklas Wiens,dessen Flanke verlängerte Olli Arntz am 11 m Punkt mit dem Kopf auf den mitgelaufen Hans Brückerhoff,der verlud noch einen Verteidiger und drosch die Kugel mit links unhaltbar für den Keeper in die Maschen zum 1:0.Danach erspielte sich Millingen einige gute Möglichkeiten.Zwei Kopfbälle jeweils nach Eckbällen verfehlten das von Dennis Knoll gehütete Tor nur knapp.In der folgezeit der 1.Halbzeit hatten wir nur noch zwei Chancen,einmal durch Jan Röpke der allein auf den Torwart zuging aber zu unkonzentriert war und den starken Brückerhoff,desen Schuß aus 18 m nur knapp neben das Tor flog.

In der zweiten Halbzeit machte Millingen mächtig Druck,sodaß wir von Glück sprechen konnten nicht den bis dahin verdienten Ausgleich kassiert zuhaben.Denn nach mehreren unglücklichen Versuchen klaschte in Minute 48 ein Hammer aus 18 metern Torentfernung an die Unterkante der Latte.Knoll wäre machtlos gewesen,aber Röpke schaltete am schnellsten und klärte den Ball,der deutlich vor der Linie aufsprang zur Ecke.In der 53. der erste nenneswerte Angriff des SV Vyma 97,erneut schlug Wiens eine schöne flanke von rechts in den Strafraum ,wo Marc Waczynski den Ball aus 8 m unhaltbar  zum 2:0 ins Tor köpfte.Sieben Zeigerumdrehungen später,fast dieselbe Spielsituationnur diesmal flankte Flören von rechts und "Kopfballungeheuer" Waczynski nickte zum 3:0 ein.Nun war das Spiel entschieden.Millingen traf in der 75igsten noch mal den Pfosten,doch postwendend kam der Konter zum 4:0,wo Waczynski auf Tobias Kohl durchsteckte und der überlegt in die rechte Torecke einschob.In der letzten Minute zeichnetete sich der Millinger Torwart nochmal bei zwei Schüssen von Flören und Olli Loth bärenstark aus,die er jeweils zur Ecke klärte.

Ein verdienter Sieg,aber vielleicht 2 Tore zu hoch.

Aufstellung:Knoll,Wiens(Loth),Egging,Jentz,Düpont(Kupski),Brückerhoff,Becker

                   (Kohl),Röpke(Radomski),Flören,Ackermann,Arntz(Waczynski)