D 1 Jugend schafft den Sprung in die Leistungsklasse

< Knappe Niederlage gegen Birten/Ginderich mit 2:3
11.10.2013 09:22 Alter: 5 yrs
Kategorie: Aktuelles, Jugendfussball, Jugend-A, Vorstand, Home

Überraschender Pokalerfolg der A-Jugend


Am Donnerstagabend konnte die A-Jugend einen überraschenden 4-3 Pokalerfolg beim Tabellenführer Viktoria Alpen erringen.
Die Vorzeichen vor dem Spiel waren denkbar schlecht. So war schon das Meisterschaftsspiel vom vergangenen Samstag wegen Personalmangel abgesagt worden. Auch heute hatten lediglich 12 Spieler zugesagt.
Um 19.00 Uhr standen immerhin 8 Spieler im Trikot zur Verfügung. Um 19.15 Uhr dann der nächste "Schwung" Einsatzwilliger, so daß kurz vor Spielbeginn (19.30 h) immerhin 13 Freiwillige zur Verfügung standen.
So blieb nicht viel Zeit die Mannschaft einzustellen. Mit einer Umstellung der bisher praktizierten und wenig erfolgreichen offensiven Ausrichtung auf eine eher defensive Grundeinstellung der Mannschaft sollte Stabilität gewonnen werden.
So weit so gut - der Plan. Die Alpener (als Tabellenführer) machten sofort Druck und kamen nach nicht einmal 10 Minuten durch einen schönen Direktschuß zum 1-0. Danach schenkten wird den Alpenern noch 2 Tore durch Unachtsamkeiten in der Defensive. 0-3 nach 25 Minuten - und jetzt?
Aber die Mannschaft hatte bis dahin schon viel sicherer gestanden und hatte bei den wenigen Kontern Pech nicht zum Torerfolg zu kommen.

Kurz vor der Pause dann der verdiente Anschlußtreffer durch den wieder sehr starken Nils. Eine 5-Minuten-Strafe für Tim sorgte nochmal für eine kurze Drangphase der Alpener. So ging es aber mit einem 1-3 in die Kabine.
In der 2. Halbzeit zeigte die Mannschaft das was ihr bisher gefehlt hatte - Kampfgeist, taktische Grundordnung halten und etwas Glück.
So wurde den Alpener nur noch wenig Raum gelassen und nach dem Anschlußtreffer zum 2-3 (Eigentor Alpen) waren die Jungs nicht mehr zu halten. Die Zweikämpfe wurden jetzt gewonnen und das Spiel in die Spitze funktionierte immer besser. Nach dem 3-3 (schöner Direktschuß Malte) war es ein richtiger Pokalfight! Und dann das nicht für möglich gehaltende 4-3 durch einen "Hammer" von Aaron.

Danach noch 10 Minuten zittern und die große Pokalüberraschung war geschafft.  Glückwunsch an die Mannschaft - nach einem 0-3 nochmal zurückzukommen - alle Achtung!

Aufstellung: M. Flören, Ullenboom, Kupski, Düpont, Wiens, Bremer, Husung, Reinders, Jorißen, Waczinski (schwerer Name) Knoll, Radomski, Loth.

Tore: Bremer, Husung, Düpont, Eigentor Alpen.

A.v.L.